Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Organisatorische Infos zum Unterricht

GFS

Arbeitsmethoden

NwT

Geographie

Englisch

Medienunterricht


Unterrichtsbegleitende Wikis


Fortbildungen

Für alle Online-Aufgaben interessant:
Tipps für das Lesen am Bildschirm


Fehler gefunden? Sag mir Bescheid!

Impressum

Datenschutzerklärung

Lizenz

Alle Inhalte dieser Website – sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind – stehen unter der Creative Commons Lizenz BY-SA.

Creative Commons Lizenzvertrag

(Was ist Creative Commons?)

Open Educational Resources (OER)

Die hier verfügbaren Materialien sind Open Educational Resources (Freie Bildungsmedien).


Logo von Jonathas Mello, CC BY

nwt:doku-reflexion

Inhaltsverzeichnis

Projektdokumentation und Reflexion

  • Notiere Dir am Ende jeder Doppelstunde in Einzelarbeit und ohne Austausch mit den anderen Deine Gedanken zu den folgenden Fragen.
  • Fasse Dich knapp, aber nicht zu knapp. Für jede Frage solltest Du in der Regel 1 – 2 Sätze schreiben. Antworten, die nur aus 3 – 4 Wörtern bestehen, sind nicht angemessen.
  • Falls Du im Unterricht nicht fertig wirst, schreibe die Antworten zu Hause noch am selben Tag auf!

Leitfragen

  1. Welche Arbeiten habe ich heute erledigt?
  2. Wie gut sind sie mir gelungen?
  3. Was habe ich heute gelernt?
  4. Auf welche Hindernisse und Schwierigkeiten bin ich gestoßen? Wie bin ich vorgegangen, um sie zu bewältigen?
  5. Wie gut habe ich mit meinen Gruppenmitgliedern zusammen gearbeitet?
  6. Was planen wir für die kommende Stunde? Was brauchen wir dazu?

Beispiel

15.06.2015

(1) Ich habe mir zusammen mit Paul eine Lösung für die Rollen der Laufkatze überlegt, dazu Zeichnungen erstellt und die ersten Holzstücke dazu angefertigt.

(2) Wir haben einige Zeit gebraucht, bis wir für die Rollen eine gute Möglichkeit zur Befestigung gefunden hatten. Die Schwierigkeit war, dass wir die Achsen nirgends in der benötigten Ausrichtung befestigen konnten.

(3) Mir ist bei dieser Aufgabe klar geworden, dass wir ja einfach ein zusätzliches Stück Sperrholz an der Laufkatze befestigen können, an dem wir dann die Achsen fixieren können.

(4) Wir haben ziemlich lange überlegt, ohne wirklich voran zu kommen. Ich denke, das liegt daran, dass wir am Anfang weder gezeichnet noch eine Idee ausprobiert haben. Wir haben einfach nur darüber gesprochen und es stellte sich später heraus, dass wir verschiedene Sachen meinten und jeder die Erklärung des anderen nicht gut verstand. Wenn wir das nächste Mal gleich eine Zeichnung machen, können wir diese Missverständnisse vielleicht vermeiden.

(5) Wir haben gut zusammengearbeitet, haben uns zugehört und sind freundlich miteinander umgegangen. Allerdings haben wir nicht sehr gut kommuniziert. Das sollten wir noch verbessern.

(6) Wir wollen einen ersten Prototyp der Laufkatze bauen und diesen ausprobieren. Die Materialien dazu sind im Werkraum vorhanden.

18.06.2015

(1) …

(2) …

(3) …

(4) … 

(5) …

(6) …


Ergänzt durch Anregungen und Ideen meiner Kollegin Corinna Lammert.

nwt/doku-reflexion.txt · Zuletzt geändert: 21.06.2015 (14:40) von retemirabile