Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Organisatorische Infos zum Unterricht

GFS

Arbeitsmethoden

NwT

Geographie

Englisch

Medienunterricht


Unterrichtsbegleitende Wikis


Fortbildungen

Für alle Online-Aufgaben interessant:
Tipps für das Lesen am Bildschirm


Fehler gefunden? Sag mir Bescheid!

Impressum

Datenschutzerklärung

Lizenz

Alle Inhalte dieser Website – sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind – stehen unter der Creative Commons Lizenz BY-SA.

Creative Commons Lizenzvertrag

(Was ist Creative Commons?)

Open Educational Resources (OER)

Die hier verfügbaren Materialien sind Open Educational Resources (Freie Bildungsmedien).


Logo von Jonathas Mello, CC BY

orga-unterricht:unterrichtsnoten-nwt

Wie werden meine Leistungen im NwT-Unterricht bewertet?

Inhaltliche Anforderungen

Meine inhaltlichen Anforderungen orientieren sich an der Einteilung von Leistungen, wie sie u.a. für die Abiturprüfung vorgenommen wird. Es werden drei so genannte Anforderungsbereiche (AFB I – III) definiert, die unterschiedliche Leistungsniveaus beschreiben.

Was bedeuten die einzelnen Anforderungsbereiche?

Die drei Anforderungsbereiche werden durch bestimmte Leistungen beschrieben. Dabei geht man davon aus, dass es zum Beispiel eine größere Leistung ist, einen Text zu analysieren als ihn inhaltlich wiederzugeben. Oder, dass es eine größere Leistung ist, Aufgaben in einem Projekt zu planen und zu strukturieren als die getane Arbeit lediglich zu dokumentieren.

Ich habe die einzelnen Anforderungsbereiche hier zusammen gestellt, so dass Du Die ein Bild machen kannst, mit welchen Kriterien ich Deine Leistungen bewerte: Anforderungsbereiche in NwT.

Wie ergibt sich daraus die Unterrichtsnote?

Die Unterrichtsnote ergibt sich daraus, wie regelmäßig Du Leistungen in den einzelnen AFB erbringst. Dabei berücksichtige ich den Schwierigkeitsgrad der Leistungen – wie oben beschrieben.

Du erbringst … Leistungen in diesem Bereich.

Noten → 1 2 3 4 5 6
AFB I praktisch immer praktisch immer häufig häufig gelegentlich gelegentlich
AFB II praktisch immer häufig gelegentlich gelegentlich selten praktisch nie
AFB III häufig gelegentlich gelegentlich selten selten praktisch nie

Was bedeuten diese Wörter genau?

»Praktisch immer« bedeutet: »bei praktisch jeder Gelegenheit, DIE SICH BIETET«. Das heißt, es gab eine entsprechende Fragestellung oder Aufgabe im Unterricht UND Du hattest Gelegenheit, Dich zu äußern (bzw. Du hast Dich auf andere Weise in den Unterricht eingebracht). Entsprechendes gilt für die übrigen Häufigkeitswörter.

Anforderungen an das Engagement

Neben der inhaltlichen Leistungen bewerte ich auch Dein Engagement. Dabei geht es mir darum, dass Du Dich …

  • auf sinnvolle Weise freiwillig in den Unterricht und in die Projektarbeit einbringst,
  • eigenständig Deine Aufgaben bearbeitest und die Projektziele verfolgst,
  • Dich nicht ablenken lässt und auch
  • andere nicht ablenkst.

Die Engagement-Note ergibt sich aus diesen Punkten entsprechend der folgenden Tabelle:

Die oben genannten Aussagen treffen auf Dich … zu.

Noten→ 1 2 3 4 5 6
Häufigkeit immer, in
herausragender Weise
immer meistens hin und wieder sehr selten praktisch nie,
ohne erkennbares
Bemühen

Gesamtnote Unterricht

Inhalt und Engagement werden im Verhältnis 1 : 1 gewichtet.

orga-unterricht/unterrichtsnoten-nwt.txt · Zuletzt geändert: 10.09.2014 (21:25) von kalt