Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Organisatorische Infos zum Unterricht

GFS

Arbeitsmethoden

NwT

Geographie

Englisch

Medienunterricht


Unterrichtsbegleitende Wikis


Fortbildungen

Für alle Online-Aufgaben interessant:
Tipps für das Lesen am Bildschirm


Fehler gefunden? Sag mir Bescheid!

Impressum

Datenschutzerklärung

Lizenz

Alle Inhalte dieser Website – sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind – stehen unter der Creative Commons Lizenz BY-SA.

Creative Commons Lizenzvertrag

(Was ist Creative Commons?)

Open Educational Resources (OER)

Die hier verfügbaren Materialien sind Open Educational Resources (Freie Bildungsmedien).


Logo von Jonathas Mello, CC BY

unterricht:2017-2018:medien8c:2018-04-09

Rechnen mit der Tabellenkalkulation

09.04.2018

Wiederholung

AUFGABEN
  1. Besprich mit einem Partner, was Du in der letzten Stunde über Excel gelernt hast.
  2. Öffnet die Dateien, an denen Ihr letzte Stunde gearbeitet habt und seid in der Lage, die wichtigsten verwendeten Funktionen am Beamer zu erklären.

Rechnen mit Zellbezügen

Eine Tabellenkalkulation wie Excel oder Calc wird dann richtig nützlich, wenn man größere Mengen von Zahlen auf vordefinierte Art miteinander verrechnen möchte. Zum Beispiel bei einer Übersicht der monatlichen Ausgaben, beim Berechnen von Prozentanteilen einer Gesamtsumme oder auch beim Erstellen eines Notenprogramms, mit dem Du immer den Überblick behältst, wie Deine Schnitte gerade sind.

Das folgende Video zeigt Dir die wesentlichen Funktionen.

AUFGABEN
  1. Schaue Dir das Video an und baue die gezeigten Beispiele dann in Excel oder Calc nach. Lege dazu – wie in der Datei im Video – verschiedene Tabellenblätter an (siehe die Tabs am unteren Rand der Tabelle).
  2. Probiere weitere Funktionen aus wie z.B. MITTELWERT oder ANZAHL.

Vertiefung 1: Calc/Excel

Probiere einige Funktionen in Calc aus.

Vertiefung 2: Notenprogramm

AUFGABE
  1. Erstelle Dir eine Notentabelle wie im Screenshot unten gezeigt.
  2. Fülle alle Funktionen so aus, dass Du einzelne Noten eintragen kannst und dabei dynamisch die Mittelwerte für KA und für mündliche Noten (M) berechnet werden. Ebenso der Gesamtmittelwert.
  3. Beachte, dass unten noch die Gewichtungen angegeben werden, die in die Verrechnung des Gesamtmittelwerts mit einfließen müssen.
  4. Achte darauf, wo relative und absolute Zellbezüge sinnvoll sind.

unterricht/2017-2018/medien8c/2018-04-09.txt · Zuletzt geändert: 27.04.2018 (10:48) (Externe Bearbeitung)