Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Organisatorische Infos zum Unterricht

GFS

Arbeitsmethoden

NwT

Geographie

Englisch

Medienunterricht


Unterrichtsbegleitende Wikis


Fortbildungen

Für alle Online-Aufgaben interessant:
Tipps für das Lesen am Bildschirm


Fehler gefunden? Sag mir Bescheid!

Impressum

Datenschutzerklärung

Lizenz

Alle Inhalte dieser Website – sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind – stehen unter der Creative Commons Lizenz BY-SA.

Creative Commons Lizenzvertrag

(Was ist Creative Commons?)

Open Educational Resources (OER)

Die hier verfügbaren Materialien sind Open Educational Resources (Freie Bildungsmedien).


Logo von Jonathas Mello, CC BY

arbeitsmethoden:erklaervideos-technik

Wie kann man Erklärvideos technisch realisieren?

Das folgende Video gibt einen umfassenden Überblick dazu, wie man Erklärvideos erstellen kann. Die Links aus dem Video findest Du unten.

Didaktische und Methodische Hinweise

Kostenlose Schnittprogramme

Windows

iOS/Mac

Marktübersicht von Geräten

Für den Anfang braucht man außer einem Smartphone oder Tablet wenig, um persönliche Videos oder Tischvideos zu machen.

Falls man später die Ausstattung upgraden möchte:

Arten von Videos

Persönliches Video

Bei dieser Art von Video steht man vor der Kamera und spricht damit den Zuschauer direkt an.

Tischvideo/Legevideo

Inhalte werden auf einem Tisch ausgelegt oder man schreibt auf einem Stück Papier. Die Kamera steht senkrecht über dem Tisch und nimmt die visuelle und gesprochene Erklärung auf.

Vorgehensweise

  • Materialien werden analog erstellt (Ausdrucke, Fotos, reale Gegenstände etc.) und auf einer Tischfläche entsprechend des Storyboards in den Kamerabereich geschoben und wieder entfernt.
  • Kamera/Handy ist idealerweise auf einem Stativ senkrecht über dem Tisch montiert.
  • Wenn Schüler/innen ein solches Video erstellen sollen, arbeitet man am besten mit mehreren Personen: Sprecher/in, »Materialbeweger/in«, Kamerafrau/-mann.
  • Wichtig:
    • Für ausreichend Licht sorgen (der Tisch wird am besten am Fenster aufgestellt oder sehr hell ausgeleuchtet).
    • Möglichst großformatig filmen, d.h. möglichst wenig leere Tischfläche um die Inhalte sichtbar lassen.

Screencast

Mit Hilfe eines Screencasting-Programms werden Inhalte auf einem Bildschirm aufgenommen.

Es gibt eine Reihe von Programmen, mit denen man Screencasts aufnehmen kann. Hier einige Tipps.

IceCream Screen Recorder (Windows)

  • Zus Installation: IceCream Screen Recorder, kostenlos für Videos bis zu 5 min Länge.
  • Sehr einfacher und komfortabler Screen Recorder.

ActivePresenter (Windows und Mac)

  • Zur Installation: ActivePresenter
  • Sehr komfortabel, bereits in der kostenlosen Version mit vielfältigen Funktionen zum Aufnehmen, Bearbeiten, Schneiden und Hervorheben.

Apple Quicktime (Mac)

Im Ordner Programme > QuickTime Player öffnen, dann Ablage > Neue Bildschirmaufname. Möchte man auch Audio aufnehmen, muss man das mit dem kleinen Pfeil neben dem Aufnahmebutton evtl. noch aktivieren.

iPhone/iPad Bildschirm aufnehmen

Video zugänglich machen

  • Vimeo, Vimeo setzt darauf, dass Leute für die Plattform bezahlen. Die kostenlose Variante ist etwas versteckt, aber vorhanden. Einfach etwas danach suchen. Man findet die Datenschutzeinstellungen für ein Video direkt im Upload-Screen.
arbeitsmethoden/erklaervideos-technik.txt · Zuletzt geändert: 10.04.2018 (17:54) von retemirabile